Platz zum Toben - z. B. im Sandkasten

Kleintierkäfig – Platz muss sein

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Auch kleine Tiere brauchen viel Platz

Möchten Sie ein Kleintier anschaffen, sollten Sie bei der Käfigwahl unbedingt darauf achten, dass dem Tier oder den Tieren wirklich ausreichend Platz zur Verfügung steht. Üblicherweise werden Käfige für kleinere Tiere wie Hamster, Mäuse, Meerschweinchen und Kaninchen als so genannte Kleintierkäfige angeboten. Auch, wenn es sich um Kleintiere handelt – trotzdem brauchen Haustiere im Kleintierkäfig viel Platz, den sie erfahrungsgemäß selten bekommen. Nicht zuletzt werden Hamster und Meeris gerade deshalb angeschafft, weil sie auf kleinem Raum „gehalten werden können“ oder sogar „ins Kinderzimmerregal passen„.

Bedenken Sie, dass vor allem „Käfigtiere“ fast ihr gesamtes Leben im Kleintierkäfig verbringen und sie als Haustier ohnehin einen äußerst eingeschränkten Lebensraum zur Verfügung haben. Denn eigentlich können auch diese Tiere sich ihrem natürlichen Habitat frei bewegen, sich in der Natur Verstecke und Fluchtwege suchen und vor allem anderen Artgenossen auch aus dem Weg gehen.

Kein Tier sollte alleine gehalten werden, sondern braucht zumindest einen Artgenossen, besser sogar mehrere. Der Kleintierkäfig sollte darum wirklich viel Platz bieten, damit sich Nagetiere und andere Kleintiere wohlfühlen und bei Streit Abstand voneinander nehmen können. Dass Sie oder Ihr Kind die Haustiere aus dem Käfig nehmen, ändert nichts an der Situation, dass Käfighaltung eine massive Einschränkung für die Tiere darstellt.

Kleintierkäfig - Auch kleine Haustiere brauchen Platz

Kleintierkäfig – Auch kleine Haustiere brauchen Platz

Wie viel Platz benötigen die Tiere im Kleintierkäfig?

In Zoohandlungen werden Kleintierkäfige in unterschiedlichen, teils in sehr kleinen Größen angeboten. Selbst für Mäuse und Zwerghamster ist dies oftmals zu wenig Platz. Hinzu kommt, dass Futterschälchen, Trinkflaschen oder -näpfe sowie Spielzeug und Kleintierhäuschen den Käfigplatz noch mehr einschränken. Sicher lässt sich nicht pauschal sagen, wie viel Platz Nagetiere brauchen.

Sondern vielmehr muss die Antwort auf die Frage in der Überschrift heißen:

Bieten Sie dem Tier so viel Platz, wie Sie nur können.

Selbstverständlich ist der Platzbedarf bei kleineren Nagern wie Maus und Hamster sowie bei größeren Nagetieren wie Kaninchen immer im Verhältnis zur Körpergröße des Tieres zu betrachten. Ein Hamster kann sich auf einer Grundfläche von einem halben oder einem Quadratmeter durchaus freizügig im Kleintierkäfig bewegen. Für eine Meerschweinchengruppe oder ein paar Kaninchen reicht das auf gar keinen Fall. Hier stelle ich Ihnen einen unserer großen Meerschweinchenkäfige vor.

Elmato 10985 Spiel-Kiste, Fichte massiv mit Innenausrichtung

Price: EUR 146,70

4.0 von 5 Sternen (3 customer reviews)

2 used & new available from EUR 146,70

Die Größe der Tiere ist maßgeblich

Kaninchen lieben es, ausgelassen zu hoppeln, sich richtig ausstrecken zu können und auch, etwas schneller zu laufen. Daher muss der Kleintierkäfig mindestens so groß gewählt werden, dass die Käfiglänge mehreren Körperlängen des Tieres entspricht. Gleiches gilt auch für die Breite.

Bei hoppelnden Tieren ist auch an die Höhe des Käfigs zu denken. Insbesondere Kaninchen und Meerschweinchen stellen sich gerne aufrecht, wenn sie neugierig an den Gitterstäben nach draußen schauen. Dann darf die Höhe vom Kleintierkäfig nicht zu niedrig sein. Sonst ist die Bewegungen der Haustiere zu sehr eingegrenzt. Die Käfighöhe sollte mindestens so hoch sein, wie das größte Tier plus Ohren. Natürlich darf die Käfighöhe so großzügig gewählt werden, dass das Tier sich auf Häuschen, Brücken oder Korkhöhlen aufstellen kann, ohne mit den Ohren oben anzustoßen.

Platz zum Toben - z. B. im Sandkasten

Platz zum Toben – z. B. im Sandkasten

Platz im Käfig sinnvoll nutzen

Neben der Käfiggröße ist auch die Einrichtung sorgfältig zu planen. Nagetiere lieben Verstecke, Höhlen und Nagerhäuschen, weil sie Schutz bieten und eine tolle Rückzugsmöglichkeiten für Haustiere sind.

Sie sollten daher den Tieren mehrere solcher Einrichtungsgegenstände zur Verfügung stellen. Mindestens ein bis zwei Häuschen und Höhlen pro Tier, damit es nicht unnötig zu Streitereien kommt.

Toll sind Eckhäuschen, die kuschelig für die Tiere sind, ohne zuviel Platz im Kleintierkäfig wegzunehmen. Brücken können dann besser aufgestellt werden. Nutzen Sie nach Möglichkeit die Höhe, um eine Zwischenetage einzubauen.

Heuraufen und Trinkflaschen können von außen am Kleintierkäfig montiert werden, um nicht den gesamten Innenraum zu verbauen. Freie Flächen sind toll, damit die Nagetiere sich ungehinderter bewegen und strecken können.

Freier Auslauf für größere Nager ist eine feine Sache. Denken Sie daran, alles sicher für die Tiere zu machen. Kaninchen knabbern an Kabeln und vielen anderen Dingen (z. B. Holzmöbel, Zimmerpflanzen usw.). Hamster sollten unbedingt beaufsichtigt werden, da sie so klein sind, dass sie schnell in irgendeinem Schlupfloch verschwunden sind. Meerschweinchen sind sehr pfiffig darin, Hindernisse zu überwinden. Das Freilaufgehege muss deshalb immer so sicher sein, dass den Haustieren nichts passieren kann. Am besten ist es, wenn Sie immer ein Auge auf Ihre Lieblinge haben.

Sandkasten 120x120cm

Price:

2.0 von 5 Sternen (1 customer reviews)

0 used & new available from

Fazit zum Kleintierkäfig

Freigang ist für die Nagetiere eine tolle Sache. Er ersetzt jedoch keinen Kleintierkäfig, der ausreichend Platz für die Tiere bietet. Meerschweinchen, Hamster und Kaninchen verbringen die meiste Zeit im Käfig und leider nicht beim Auslauf. Deshalb muss der Kleintierkäfig großzügig Platz bieten, der durch eine gute Aufteilung optimal genutzt werden kann.

Den Tieren sollten mehrere Körperlängen und Körperbreiten an Platz zur Verfügung stehen. Außerdem können Sie durch Zwischenetagen mehr Fläche erzeugen und bieten dem Tier mehr Abwechslung. Freigang gibt den Tieren Gelegenheit, sich ordentlich austoben zu können. Deshalb sollte er so oft wie möglich gewährt werden.

Wenn Sie keinen geeigneten Kleintierkäfig finden, können Sie einen Eigenbau in Erwägung ziehen. Bei einem solchen haben Sie die Chance, die Höhe des Raums sehr gut auszunutzen, wenn Sie den Eigenbau in mehreren Etagen aufbauen. Der Käfig für die Nagetiere nimmt dann nicht viel Platz weg, verhilft den Tieren jedoch zu einem großzügigen Käfig.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar